Bürohaus, Auszeichnung mit Adolf-Loos-Preis

Hebbelplatz 5, 1100 Wien

Fertigstellung 1992

Die von der Stadt Wien festgelegten Bebauungsbestimmungen sahen eine maximal zweigeschoßige, flächige Bebauung vor, direkt an die Gehsteigkante anschließend. Dies hätte allerdings eine nahezu vollständige Rodung des alten Baumbestandes zur Folge gehabt. Wir schlugen vor, die zulässige Gebäudehöhe auf jene des gegenüber liegenden, alten Schulgebäudes zu erhöhen. Zur Kompensation des dadurch möglichen Kubaturgewinnes würden wir das Bürogebäude zur Erhaltung des Baumbestandes weit von der Straße zurück rücken. Die Stadtplanung schloß sich dieser Argumentation an und änderte die Bebauungsbestimmungen.